Auf den Geschmack gebracht!

Nun ja Karin ist echt ein Knaller, seit ihrem ersten Fremdfick hat sie sich verändert. Ihre Pullis kommen erst bei 15 Grad minus zum Einsatz und Strumpfhosen wurden aus Repertuar gestrichen.
Wir waren zusammen einkaufen in HH und diesmal hab ich ausgesucht und sie angezogen!
Jetzt kann ich mich mit der Süßen auch sehen lassen. Im kurzen Rock und enger Bluse sieht sie richtig geil aus und in der Disko zieht sie nun auch eine Männertraube hinter sich her.
Letztens haben wir bei der Gelegenheit einträchtig nebeneinander ein paar Schwänze entsaftet, schön abgewixt und es uns auf die Titten klatschen lassen. Tja mit Bluse geht das, Mäuslein du duftest schön verfickt, schnurrte ich, als wir wieder an der Bar standen und an den Strohhalmen nuckelten. Hi hi das ist echt geil so mal eben ein Paar Jungs glücklich machen kicherte sie. Ach, dir macht`s keinen Spaß!? Dooooooch na klar sonst würde ich ja nicht mitmachen, gackerte sie.
Und schon pirschte sich wieder einer an sie ran und legte seine Hand auf ihren Oberschenkel,
tja Freitag abends ist was los! Erst sehr spät fuhren nur wir Mädels zu mir nach Hause, Karin übernachtete bei mir.
Wir wurden von Herby begrüßt, etwas brummig und verschlafen kam er an getapst, aber nach ein Paar Streicheleinheiten und zwei Gutis war er versöhnt und rollte sich auf seiner Decke zusammen.
Karin hatte sich derweil ausgezogen und stand auf einmal hinter mir. Ich hab Lust auf dich, flüsterte sie mir ins Ohr und knetete liebevoll meine Euterchen. Hmmmm ein leckeres Betthupferl brauchst noch, schnurrte ich und genoss ihre Hände. Jaa Gabilein, ich bin so geil, meine Ritze juckt so dolle kicherte sie! Ich drehte mich um und gab Karin einen langen Kuss bei dem unsere Zungen beinahe einen Knoten zustande brachten. Sie fummelte meine Knöpfe auf und ich ließ meinen Rock zu Boden gleiten und schon drückten sich unsere Euterchen aneinander. Karins schöne weiche C Möpschen trafen auf meine B Tittchen. Ich kann nicht anders, ich musste ihre Nippel nuckeln, was Karin zu einem süßen Seufzer anregte. Du schmeckst nach Ficksahne, schnurrte ich und zwickte sie mit den Zähnen in ihren harten Nippel. Aua du Biest, quietschte sie auf und gab mir einen Klaps auf den Po, komm lass uns ins Bett hopsen, schnurrte sie versöhnlich, ich hab Lust auf deine geile Ritze! Na ich erst auf deine , dachte ich bei mir und ich zog sie auf die kalten Laken. Hmmm es machte sich ein kribbeln und krabbeln auf den weg,von meiner Ritze den Rücken hinauf, Karin leckt himmlisch! Ich angelte nach ihrer Möse und fand ein total nasses Ritzchen das förmlich nach meiner Zunge schrie. Man bist du nass, freute ich mich, komm über mich ich will dich aus schlürfen! Na was dann ab ging könnt ihr euch ja denken, mit Zunge und Fingern brachten wir uns auf Touren. Karins Ritze kleckerte wie ein undichter Wasserhahn und ich schleckte es mit langer spitzer Zunge aus ihr heraus. Wo ist dein Spielzeug, stöhnte sie nach einer Weile, ich brauch was in der Möse! Hmmm dir fehlt ein Schwanz, kicherte ich und holte meine Brummer unter dem Bett hervor. Na mit welchem möchtest du anfangen du kleines Luder. Einen nach dem andern grinste sie und klapste sich mit der flachen Hand auf ihre nasse Fickspalte. Ich nuckelte den ersten Brummer an und versenke ihn in Karins Ritze. Jaaaa vögel mich damit, stöhnte sie und ich schob den dicken Noppenbrummer in ihr schmatzendes Fickloch. Hmm sie geht ja auf Schwänze ab wie ein Zäpfchen! Aber ich hab ja so die Art das ich sie zappeln lasse. Ab und zu die nasse Ritze auslecken und sie immer heißer werden lassen. Oh bist du gemein, stöhnte sie, als ich sie wieder kurz vorm kommen abkühlen ließ und den Brummer herauszog. Du weißt doch das ich gerne dein Ritzchen quäle grinste ich und rieb einmal vorsichtig über ihren Fickknopf. Jaaaa stöhnte sie prompt auf und bockte mit dem Becken. Hmmm bist du geil, schnurrte ich, willst du etwa schon kommen? Jaaa mach ich kann bald nicht mehr, keuchte sie und angelte nach meiner Hand. Nö nö ich will sehen wie du ab gehst grinste ich und krabbelte zwischen ihre Beine. Karins Ritze zuckte schon verlangend. Mach, jaulte sie, aber ich ließ mir Zeit, zog ihre Schamlippen auseinander und legte ihren Fickknopf frei. Lecker das feuchte Ritzchen, ich fing ganz unten an und schleckte langsam höher. Karin jaulte, jaaaaaaaaaa mach mich fertig, und bockte wild. Sie wollte es jetzt und heftig, fasste mir in die Haare und drückte mich in ihre Möse. Dann ging sie ab, stemmte ihr Becken hoch, das ich mühe hatte dran zu bleiben und stöhnte laut ihren Orgasmus heraus. Dabei lief sie aus, ich weiß nicht ob sie gepullert hat, aber ich hatte plötzlich den Mund voll! Du geiles Ferkelchen, quietschte ich nach dem ich es runter geschluckt hatte. Aber das störte sie nicht, sie stöhnte nur geil und zuckte. Oh ja ich weiß wie geil das ist so fertig gemacht zu werden, ich glühe dann noch eine ganze Weile und könnte es gleich noch mal vertragen, sozusagen durchstarten grins. Jede Berührung der Fickknopfes lassen mich gleich wieder zittern und stöhnen. Ich saugte mich an Karins Nippel fest und streichelte langsam durch ihre Spalte. Karin zuckte heftig und fing gleich wieder an zu stöhnen! Na du brauchst es wirklich noch mal grinste ich und fingerte die zuckende Möse, mit Zeige und Mittelfinger wixte ich das nasse Fickloch noch einmal richtig durch.
Karin brauchte eine Weile bis sie wieder wusste wo sie war, ich hatte derweil den Brummer in meine Ritze Geschoben und mein Ritzchen verwöhnt. Der geile Duft von Karins Ritze lag in der Luft und ganz ehrlich, ich wollte nun auch meinen Orgasmus haben. Karin schlug die Augen auf und schnurrte, das waaaaar guuuuuuut, sie zog mich zu sich und wir knutschten geil schnurrend miteinander.
Weibersex ist geil, hauchte sie, besonders mit dir Hexchen, du bist so schön versaut!
Wir zwei hatten ja schon in der Schulzeit miteinander an unseren Ritzchen gespielt aber damals waren wir noch sehr unerfahren. Und nun lagen wir zusammen in meinem Bett, hatten Sex miteinander und ein geiles Geheimnis das wir teilten. Ich liebe deine Euterchen mein Schäfchen, schnurrte ich und spielte mit ihrem Nippel. Hmmm das kitzelt, quietschte sie leise und streichelte mir den Rücken hinunter zu meinen Pobacken. Und ich deinen süßen Knackarsch, grinste Karin, und schubste mich zur Seite. Jetzt kommst du dran, gurrte sie, und machte sich über meinen Po her.
Biss liebevoll in das Apfelbäckchen und leckte mir frech durch die Poritze. Oh du Ferkelchen quietschte ich, aber es störte sie überhaupt nicht! Ihre Finger teilten meine Fickritze und suchten nach meinem Mösensaft. Oh fühlte sich das geil an, Karins kitzelnde Zunge am Hintertürchen und ihre Finger im Ritzchen, die schön langsam meinen Saft kommen ließen. Mir wurde Heiß und ich wurde geil. Karin schnurrte,dreh dich mal um Süße und schnappte sich meinen geilsten Brummer aus meiner Spielzeugkiste. Ich machte die Beine weit auf und rieb mir die Möse, Karin schleckte den Brummer nass und schob ihn mir langsam in mein heißes Fickloch. Hmmm Das Ding ist echt der Hammer, Kurt bringt mich immer damit zum Wahnsinn. In der Möse dreht er seine Runden und der kleine Klitorisreizer bringt mich zum schreien und nun hatte Karin das Kommando! Sie fickte mich langsam und wir knutschten dabei, einfach himmlisch. Ihre schönen Euterchen lagen auf meinen und ich wuschelte durch ihre Haare. Oh du machst das guut schnurrte ich, so mag ich das!
Na wart mal ab, kicherte Karin drehte den kleinen Delfin um und schaltete ihn ein. UUU der Kleine kitzelte an meinem Hintertürchen und Karin fing an meiner Fickperle zu lecken. Sie heizte mir ein, mein Schnurren wich einem lauten Stöhnen. Lass dich gehen kleine Hexe, hörte ich sie noch quietschen, dann explodierte meine Möse.
Geil wie schön du zappelst beim kommen Süße lachte Karin, noch ne Runde und verpasste mir ein geilen Zungenkuss. Ich schaute zur Uhr und erschrak, weißt du wie spät das ist!?
Nö kicherte sie. Es ist gleich vier Uhr Morgens, ich glaub wir zwei müssen ein wenig schlafen! Karin zog eine Schnute, och menno maulte sie. Geiler Nimmersatt lachte ich, dich hab ich aber auf den Geschmack gebracht!

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeGeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!