Von 3 Männern gefickt

Hi,
ich bins wieder…Laura

Ich konnte das nächste Wochenende kaum erwarten…von 3 Männern gefickt zu werden.
Man was war ich da Geil drauf. Endlich Samstag also fuhr ich zu meinen Ficktreffen, wie ich da war waren meine Ficker schon da. Wir stellten uns kurz vor und ich erklärte direkt das sie mich richtig schön mißbrauchen sollten, das ich alles mitmachen würde und einfach nur schön hart zum Ficken benutzt werden wolle.

Sie fragten mich ob ich etwas dagegen hätte über einen Tisch gefesselt zu werden und mir evtl. die Augen verbinden zu lassen. Ich war begeistert und sagte sofort „Ja gerne“ also fesselten sie mich auf dem Bauch liegend über den Tisch und verbanden mir die Augen, so das ich nie wusste wer mich gerade fickte außer mein eigentliches Fickdate der hatte mit abstand den längsten und dicksten Schwanz und was als nächstes passiert. Sie fickten mich über Stunden abwechselnd und auch gleichzeitig, ich hatte zeitweise 3 harte Schwänze in mir. Überall…in Fotze, Arsch und Mund.
Ich glaube ich hab an dem Abend einen halben Liter Sperma in Arsch, Fotze und geschluckt.

Mitten in der Nacht kam einer auf die Idee draußen im Wald zu ficken, ohne mich groß zu fragen banden sie mich los und führten mich Nackt zum Auto.
Es regnete aber es war ja Warm, also sind wir los. Nach kurzer Fahrt kamen wir am Waldrand an und gingen ein Stück in den Wald, man konnte kaum etwas sehen.
Einer warf mich regelrecht zu Boden und schon hatte ich den ersten Schwanz drin, durch den Regen war der Boden weich und matschig.
Sie drehten mich ein paarmal um, auf Bauch und Rücken und fickten mich in Fotze und Arsch.

Wie wir fertig waren war ich fast komplett voll Matsch, auf der Rückfahrt lag ich im Kofferraum von dem Kombi und wurde von einem von ihnen gefickt.
Und genau wie wir ankamen und ausstiegen, kam ein Opa der in der Morgen Dämmerung mit seinen Hund spazieren ging und lachte und sagte das wir wohl gerade Spass hätten. Einer sagte ja und ob er auch ein wenig Spass haben wollte, worauf er nickte und mich ansah ich dachte mir „Was solls“
Ich kniete mich hin, machte den Reißverschluss von seiner Hose auf und nahm seinen Schwanz in den Mund. Nach 2-3 Minuten kam er und spritzte ab und bedankte sich bestimmt 10 mal bei mir.

Wir gingen rein und ich erstmal Duschen, und dann gings weiter wer von ihnen Bock hatte fickte mich. Gegen Mittag waren alle restlos leer und befriedigt, ich meinte das ich echt begeistert wäre das sie alle so lange und oft könnten.
Da gaben sie zu das sie sich extra Viagra für den Abend besorgt hatten, mir wars egal ich war total befriedigt.

Ich hab nicht mitgezählt aber ich Glaube ich bin in der Nacht so ca. 40-50 mal gefickt worden…

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeGeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!