Im Büro der Schulleiterin

Klaus hatte noch eine Stunde Mathe und danach sollte es endlich Ferien geben. Voller Vorfreude auf die Ferien und den ersten lang ersehnten Urlaub ohne die Eltern saß er im Klassenzimmer. Herr Callsen versuchte etwas Ruhe in die Klasse zu bringen. Eigentlich hatte es sowieso keinen Sinn mehr Stoff durchzusprechen. Alle warteten nur auf die Ferien. “Gott sei Dank“ dachte er “Endlich Ruhe und keine pubertierenden Kids mehr keine Nymphchen und keine protzenden Jungs, nur Ruhe.“Plötzlich gab es ein lautes Getöse und Herr Callsen sah gerade noch wie eine Deckenplatte mit lautem Klatschen auf den Kopf von Klaus fiel. Sofort sprang er zu Klaus und kümmerte sich um ihn.

“Ist dir was passiert?“ Klaus war benommen und antwortete nicht“Komm mit Klaus, ich bring dich zu unserer Schulleiterin.“ Frau Herms saß in ihrem Büro und dachte über die Ferien nach. Ihr Liebhaber war gerade verreist und sie hatte keine Möglichkeit ihre Bedürfnisse adäquat zu befriedigen.
Plötzlich öffnete sich die Tür und Herr Callsen kam, mit Klaus zusammen ins Zimmer Nach einer kurzen Erklärung legte er Klaus auf die Couch und verließ das Zimmer wieder. Klaus stöhnte und war immer noch benommen . Frau Herms überlegte ein wenig und nahm dann ein Handtuch und machte es naß. Dann legte sie Klaus das Handtuch auf den Kopf. Dabei fiel ihr die recht beachtliche Wölbung in seiner Jeans auf. Wie zufällig strich sie mit dem Ellenbogen über seinen Schwanz und legte ihr Ohr an seine Brust.

Klaus murmelte etwas vor sich hin und schlang seine Arme um Frau Herms. Sie zuckte zusammen und nach kurzer Pause begann sie langsam mit ihrer Hand seine Beule zu streicheln. Immer härter wurde es unter ihrer Hand. Klaus begann langsam sein Becken zu bewegen. Sie öffnete vorsichtig seine Hose. Heraus sprang ein beachtliches Stück und Frau Herms drückte den Schwanz liebevoll. Klaus stöhnte und sein Becken zuckte.
Langsam schob Frau Herms ihren Mund über den harten Schwanz und leckte die Eichel. Plötzlich stoppte sie und schob sich den Rock hoch. Sie schob den Slip beiseite und ließ sich dann langsam auf den harten Knüppel nieder. Ohne zu zögern schob sie sich den Schwanz bis an die Wurzel in ihre tropfnasse Spalte. “Oh wie gut“ dachte sie “Ein schönes Gefühl“ Langsam steigerte sie die Bewegungen.

Klaus stöhnte und zuckte. Sein Gesicht verzog sich und er lächelte leicht. Immer schneller ritt sie jetzt sein bestes Stück und merkte wie sie kurz vor ihrem Orgasmus stand. Ein leises Stöhnen entfuhr ihr und sie biß sich auf die Lippen, um nicht zu schreien. Klaus begann ebenfalls zu zucken und plötzlich entlud sich sein Schwanz tief in ihr. Sie molk ihn mit ihrer Muschi und stieg dann vorsichtig von ihm ab.

Ein großer Fleck von ihrem Liebessaft war auf seiner weißen Jeans zu sehen. Vorsichtig packte sie sein bestes Stück wieder zurück und schloß seine Hose. Langsam kam Klaus zu sich und starrte ganz erstaunt auf seine Schulleiterin. “Was ist passiert Frau Her ms“ “Nichts Klaus du hast nur eine Deckenplatte auf den Kopf bekommen. Außer einer Beule bleibt wohl nichts übrig“Klaus sah an sich herab und bemerkte mit Schrecken den Fleck auf seiner Jeans. “Ähm es tut mir leid“. Frau Herms lächelte und sagte “Klaus dass muß dir nicht leid tun. So etwas passiert nun mal in deinem Alter und das kam wohl durch deine Bewußtlosigkeit“ Ich rufe jetzt deine Eltern an und bring dich nach Hause

Kommentare

Eckard März 23, 2016 um 7:59 am

mit so einer geilen Schulleiterin möchte ich auch mal ficken

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeGeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!