Zungenakrobat(ik)

Ein tiefer Blick, der Glanz in deinen Augen,. Das leichte Lächeln, das deine Mundwinkel umspielt. Die Vorfreude spiegelt sich in deinem wunderschönen Gesicht.
Meine Fingerspitzen umspielen dein seidiges Haar. Der Duft deiner zarten Haut kitzelt mich.
Ich streichele sanft über deine Wange. Meine Fingerkuppen hauchen über deine sinnlichen Lippen.
Leicht öffnet sich dein Mund. Nur einen kleinen Spalt, nur das Erahnen deines heißen Atems lässt mich glühen und erzittern. Meine Lenden beben vor Sehnsucht nach dir und deinem Körper. Unsere Vorfreude steigert sich ins unermessliche.
Meine Hand gleitet deinen Hals hinab.
Dein Ohrläppchen berührt sanft meine Lippen, während ich dir meine Begierde flüstere.
Deine Berührungen machen mich irre. Eine Hand gleitet über dein Dekolleté, meine Küsse schweifen über deine Wange und liebkosen deine Lippen. In mir pulsiert das Verlangen. Ich will dich. Nur dich.
Ich liebkose deine Brüste. Mit leichtem Druck massiere ich, ertaste ich dich. Meine Zunge kitzelt deine Knospen, mein Zeigefinger kreist und verwöhnt dich, abwechselnd.
Mit jeder Berührung werden sie spitzer.
Ich lege meine Handfläche auf deinen Bauch, und spüre wie deine Atemzüge immer tiefer werden. Wie die Entspannung durch deinen Körper fährt. Du weißt wohin mich mein Weg führt. Ich küsse mich hinab, zwischen deinem Busen fährt meine Zunge in Richtung deines Bauchs, ich umspiele deinem Nabel.

Meine Küsse wandern über deine Schenkel, umspielen deine Kilt.
Ich werde wahnsinnig, wenn ich daran denke, wie feucht du wirst,
leichtes saugen, erst zart, wie ein Hauch,
dann drängend, meine Zungenspitze wandert über deine Lippen…
dein Becken beginnt zu zucken, deine Atmung wird schwerer.
Du stößt leichte Seufzer aus.
Schneller bewegt sich mein Lappen über deine Pussy,
deine blank rasierte Weiblichkeit ist alles was ich will,
du öffnest deine Schenkel ein wenig mehr,
ich werde heftiger. will dich liebkosen,
dein Saft ist wie mein Lebenselixier.
Auf, ab, rechts links, oben und unten wandert meine Zunge und spielt mit deiner Schnecke…
ohne mein Zutun presst du deine Liebesgrotte stärker an mich.
Ich nehme meine Zunge zurück und massiere deine Lippen mit den meinen.
Wir verschmelzen zu einer Bewegung. Ein Tanz purer Geilheit.
Deine Beine umschlingen mich, du stöhnst und packst meinen Schopf.
Drückst mich an dich.
Wir sind wild, hemmungs- und zügellos.
Du stöhnst und schreist, bist nass,
ich labe mich an deiner Feuchte.
Ich kann deine Geilheit schmecken.
Ich liege vor dir auf dem Bauch, zwischen deinen Beinen.
Ein erster Orgasmus durchfährt dich und führt dich auf verbotene Pfade.
Mein Riemen drückt gegen die Matratze.
Der Genuss des Hier und Jetzt. Die Vorfreude auf den hemmungslosen Fick…
Aber ich ficke dich noch nicht…
Ich wandere weiter… Meine Zunge erforscht deine Hintertür, zaghaft, kitzle ich deinen Damm.
Meine Hände wandern die ganze Zeit über deinen Körper.
Massieren deine Brüste, kneifen zart in deine Nippel, spielen mit deinem Bauchnabel, umfahren deine Hüften und heben sie leicht an.
Packen deinen Arsch.
Heute bist du mein und gibst dich mir hin.
Ich mach dich zu der Einen Frau und zu zeige dir wie schön du bist…
nur Du und ich, und dein tiefer Fall in pures Verlangen…

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeGeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!