Abspritzen in der Sauna

Es war das peinlichste, was mir jemals passiert ist.
Wir, also meine Freundin und ich, waren mit ihrer Schwester Wiebke gemeinsam in den Winterurlaub nach Dänemark gefahren. Dort hatten wir uns ein schnuckeliges Ferienhaus mit Sauna gemietet.

Wir kamen an einem sehr kalten Tag von einem Ausflug zurück und waren ziemlich durchgefroren. Ich hatte die Idee, für uns alle die Sauna anzuwerfen. Wiebke wollte allerdings nicht mit, weil sie noch mit ihrem Freund telefonieren wollte. Also gingen wir zu zweit; meine Freundin und ich.

Nach etwa zehn Minuten in der Sauna merkte ich, wie sie versuchte, mich anzumachen. Sie spreizte ihre Beine, rieb an ihrer Muschi, steckte ihre Finger hinein und stöhnte dabei sehr laut. Dabei erreichte sie genau das, was sie wollte. Mein Schwanz wurde immer größer und härter. Sie stand auf und kam zu mir. Ich dachte, daß ich sie mit meinem Ständer jetzt ordentlich durchficken sollte. Aber nein. Sie wollte mich anders verwöhnen. Sie nahm ihn in die Hand und begann, ihn zu wichsen. Sie wichste ihn immer schneller, nahm ihn dabei in den Mund und lutschte und leckte daran. Als sie merkte, daß ich kurz vorm Orgasmus war, wichste sie noch schneller, öffnete ihren Mund und ließ mich mit einem heftigen Schwall in ihren Mund und ihr Gesicht abspritzen. Genau in dem Moment öffnete sich die Saunatür und Wiebke kam herein. Sie sah, wie ich abspritzte, blieb starr stehen und sagte nur „oh“. Sie blickte auf meinen großen, von Sperma naß-glänzenden Schwanz und auf das von Sperma bedeckte Gesicht meiner Freundin. Danach schaute sie uns an und wir fingen alle an zu lachen. Danach verließ sie ohne Worte die Sauna und wir haben während des restlichen Urlaubs kein Wort darüber verloren.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeGeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!